The Best bookmaker bet365 Bonus

Дървен материал от www.emsien3.com

24-Stunden-Betreuung

Zu Hause fühlen wir uns am Wohlsten. Das gilt auch für Menschen, die aufgrund ihrer Erkrankung rund um die Uhr Betreuung brauchen.

Hilfe & Pflege vermittelt selbständige Personenbetreuerinnen, die vor ihrem Einsatz von unseren Expertinnen entsprechend eingeschult und auf ihre Fachkenntnisse sowie auf ihre sprachlichen Kenntnisse überprüft worden sind.

Begleitung durch Hilfe & Pflege

Die Versorgung pflegebedürftiger Personen in ihrer eigenen häuslichen Umgebung wird von BetreuerInnen übernommen, die mit den Betroffenen in deren Haus bzw. Wohnung für eine bestimmte Zeit lang zusammenleben und alle nötigen Leistungen der Pflege sowie der Hauswirtschaft erbringen.

Die Personenbetreuerinnen sind in der Regel zwei bis drei Wochen im Haus, dann werden sie von einer Kollegin für die nächsten zwei oder drei Wochen abgelöst. Bereichsleiterinnen Hilfe & Pflege unterstützen die Personenbetreuerinnen mit ihrem Knowhow bei regelmäßigen Besuchen und sind Ansprechpartnerinnen für die Kundinnen und Kunden und deren Angehörigen.

Damit wird sichergestellt, dass auch hilfebedürftige Menschen ihren Alltag im vertrauten Umfeld bewältigen können.

Die Kosten für die 24-Stunden-Betreuung können von der Steuer abgesetzt werden. Es gibt neben dem Pflegegeld auch eigene staatliche Förderungen für die 24-Stunden-Betreuung.

Aufgaben im Rahmen der 24-Stunden-Betreuung

Die selbstständigen Personenbetreuer/innen, stehen bei folgenden Aufgaben zur Seite:

  • Haushaltsnahe Dienstleistungen
  • Unterstützung bei der Lebensführung
  • Gesellschaft leisten
  • Unterstützung bei Ortswechsel
  • pflegerische und medizinische Tätigkeiten
  • Erstgespräch (Beratung, Bedarfserhebung)
  • Auswahl und Vermittlung von bis zu zwei selbständig tätigen BetreuerInnen
  • (Turnuswechsel alle 14 Tage)
  • Anmeldungen (Gewerbe, Wohnsitz, SVA, Finanzamt,….)
  • Einführung in den Haushalt
  • Regelmäßige Qualitätsvisiten vor Ort ( alle 4 - 6 Wochen) und bei Bedarf auch im Anlassfall
  • Bereitstellung einer Betreuungsdokumentation
  • Dokumentationseinschulung
  • Telefonische Beratung
  • Sicherstellung einer durchgängigen Betreuung
  • Übertragung von pflegerischen Leistungen durch eine Diplomfachkraft
  • Organisation von Heilbehelfen und Hilfsmitteln
  • Kontakte und Beratung zu anderen Anbietern wie Hauskrankenpflege, Tageszentren usw.
  • Sicherstellung der Legalität (alle haben eine Gewerbeanmeldung, SVA gemeldet und Finanzamt)
  • Ersatz (Ausfall durch Unfall, Krankheit,..)
  • Austausch in der Probezeit (8 Tage) - es ist eine einmalige Neuvermittlung inkludiert

Förderung für Pflege daheim

Viele Pflegebedürftige brauchen Betreuung zu Hause. Für die 24-Stunden-Betreuung gibt es Förderungen vom Staat. Dazu muss ein Betreuungsverhältnis im Sinne des Hausbetreuungsgesetzes vorliegen, also Betreuung durch Dienstnehmer oder durch Selbstständige mit Gewerbeschein. Im ersten Fall ist entweder der oder die zu Pflegende Dienstgeber oder ein Angehöriger. Es kann aber auch ein Vertrag mit einem gemeinnützigen Anbieter abgeschlossen werden.

Lesen Sie mehr über Förderung der 24-Stunden Betreuung 

               mtl. Höhe Pflegegeld ab 1. Jänner 2016
tabelaf

Quelle:  www.sozialministerium.at

                            Förderung der 24-Stunden-Betreuung
tabela1f

Quelle: Sozial MinisteriumRICHTLINIEN zur Unterstützung der 24-Stunden-Betreuung 

24-Stunden Betreuung

Tagsatz* Betreuungsperson  von € 65 bis € 75,
Einmalige Vermittlungsgebühr € 599,00 (inkl. MwSt)

Beispiele für eine 24-Stunden Personenbetreuung:

Nachfolgende Berechnungen sind beispielhaft zu verstehen. Sie dienen als Wegweiser und sind nicht verbindlich. Genaue Kosten werden im Rahmen des Beratungsgesprächs erörtert. Die Kosten werden errechnet aus dem Honrar für die BetreuerInnen und anteilige Fahrtkosten (Honorar für BetreuerInnen ab € 60/Tag).

Pflegestufe 5: 24 Stunden Personenbetreuung (Stand 01.01.2016)
tabela3
*Die Förderung des Bundessozialamts (€ 550,00) erfordert eine (fach)ärztliche Bestätigung über den Betreuungsbedarf und ist an weitere Voraussetzungen geknüpft. Nicht erforderlich ab Pflegestufe 5.
**Die Fahrtkosten (beide Richtungen) sind abhängig von der konkreten Entfernung des Wohnsitzes der Betreuerin (Slowenien oder Kroatien) - zwischen € 30,00 und € 60,00.
***PersonenbetreuerInnen müssen monatlich einen Betrag von € 181,12 an die Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft abführen und kann sich bis zu einem Betrag von € 275,00 belaufen. Dafür erhält der Kunde / Klient die Förderung vom Sozialministerium.

Vermittlungsgebühr
(Einmalige Gebühr inkl. Servicepauschale - für 2 BetreuerInnen)

  • Erstgespräch (Beratung, Bedarfserhebung)
  • Auswahl und Vermittlung von bis zu zwei selbständig tätigen BetreuerInnen
  • (Turnuswechsel alle 14 Tage)
  • Anmeldungen (Gewerbe, Wohnsitz, SVA, Finanzamt,….)
  • Einführung in den Haushalt
  • Regelmäßige Qualitätsvisiten vor Ort ( alle 4 - 6 Wochen) und bei Bedarf auch im Anlassfall
  • Bereitstellung einer Betreuungsdokumentation
  • Dokumentationseinschulung
  • Telefonische Beratung
  • Sicherstellung einer durchgängigen Betreuung
  • Übertragung von pflegerischen Leistungen durch eine Diplomfachkraft
  • Organisation von Heilbehelfen und Hilfsmitteln
  • Kontakte und Beratung zu anderen Anbietern wie Hauskrankenpflege, Tageszentren usw.
  • Sicherstellung der Legalität (alle haben eine Gewerbeanmeldung, SVA gemeldet und Finanzamt)
  • Ersatz (Ausfall durch Unfall, Krankheit,..)
    Vermittlung einer Ersatz-Betreuungsperson erfolgt kostenlos

Austausch

  • Austausch in der Probezeit (8 Tage) - es ist eine einmalige Neuvermittlung inkludiert
    Bei jedem weiteren Austausch wird ein Betrag von € 100,- in Rechnung gestellt.

Ihr Pflegedienst in der Steiermark:

Hilfe und Pflege DAHEIM
Kasernstrasse 86
A-8041 Graz

Online bookmaker Romenia bet365